Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Christian Schulze im Heine-Schuppen

Christian Schulze

Nachtrag zu: Neue Runde im Masterplan "Ortsteile an der Dänischen Wiek" vom 3. Juli

+++ Christian ergänzt für OTV Eldena +++ Schaffung eines „Ortsteilzentrums“ im Umfeld der Klosterruine +++ Strandbad Eldena Infrastruktur Eldenaer Seite wiederherstellen +++ Strandweg (Boddenweg) bis über Kleinbahndamm zur Wolgaster neu gestalten +++ Rad-/Fußweg Kleinbahndamm vom Eichenbrink zum Elisenhain wiederherstellen +++ Erhaltung der Geschichte Eldenas +++ Anbindung des ÖPNVs an Eldena +++ Kita+ Grundschule wieder in Eldena schaffen +++ Wichtigstes Thema: Weiterführung der Ortsumgehung +++

 

Hier noch ein spezieller Blick auf den Ortsteil Eldena, wie wir ihn auf dem letzten Masterplan-Workshop diskutiert haben (siehe unten).

Diese Punkte haben wir beim Workshop angesprochen, und sie wurden auch seitens der Planer in den Ortsteil integriert. 

Großes Problem welches beim Workshop festgestellt wurde:
Im Zuge des Projektes "Südmole" soll der Parkplatz in Wieck weg! Wo sollen die Besucher des Strandbades/Wieck Parken?
Diese Aufgabe haben wir den Planern mitgegeben....

 


Anregungen der OTV Eldena bei der Begehung im Ortsteil Eldena zum Masterplan an der Dänischen Wieck (Jetzt: Masterplan Stadtteile an der Küste)

Schaffung eines „Ortsteilzentrums“ in zentraler Lage im Umfeld der Klosterruine um ein soziales/kulturelles Zusammenleben der Einwohner überhaupt zu ermöglichen:

  • Klosterscheune modifizieren(WC zb.) um Nutzung durch den Ortsteil zu ermöglichen /alternativ Gebäude der ABS umfunktionieren um auch eigene Ortsteilveranstaltungen durchführen zu können (Osterfeuer/Kindertag/Blumentausch !/etc.).
  • Einbindung der Fohlenkoppel/ Schmiedeparkplatz in diesem Umfeld um Ansicht zu verbessern/ Schandfleck Fohlenkoppel-Anbindung Hainstraße optisch dadurch aufzuwerten und „Pflegeleichter“ zu gestalten..
  • Nach Umzug ABS Einbindung der Einwohner/OTV zur Umgestaltung dessen Geländes,( Umsetzung B-Plan9 von 1998 „Streuobstwiese“..??) kann man anders gestalten.

 

Strandbad Eldena Infrastruktur Eldenaer Seite wiederherstellen:

  • Eingangsbereich Boddenweg/Schwarzer Weg/Kleinbahndamm neu gestalten mit Verbindung vom Strandbad zum Schmiedeparkplatz um Besuchern des Strandbades das Parken zu ermöglichen, gleichzeitig Historie Eldenas anschaubar zu machen (Bierkeller/Fledermausquartier).
  • Schaffung WC-Anlage/evtl. als Kombi mit Imbissversorgung im Eingangsbereich (Eldenaer Seite!). • Begründung: Schaffung einer Naherholungsfläche( von 1992 !) in Verbindung mit Campingplatz/Strandbad wie es damals geplant wurde. Strandweg(Boddenweg) von Wieck(Brückenvorhof) über Eingang Strandbad (Eldenaer Seite) über Kleinbahndamm zur Wolgaster Landstraße neu gestalten:
  • Ehemaliges Kassenhäuschen in Wieck steht mitten auf dem Weg. • Weg wurde notdürftig „umverlegt“ und mit Asphaltfräsgut provisorisch „geflickt“. • Einbindung von „Historie“ in diesen Weg: Kleinbahn fuhr früher darauf/ Haltepunkt Eldena war ehemaliges „Haus am Bodden“ …Beschilderung/Schautafeln..
  • Beleuchtung installieren auf Kleinbahndamm Abschnitt Boddenweg/Wolgaster Landstraße (Höhe Campingplatz).

 

Rad-/Fußweg Kleinbahndamm vom Eichenbrink zum Elisenhain wiederherstellen:

  • Wichtige Fuß-Radwegverbindung zur Verbindung der Ortsteile Eldena/Friedrichshagen/Koitenhagen und gleichermaßen Anbindung an Pappelallee um das Stadtzentrum zu erreichen.
  • Historisch geprägt durch Kleinbahn.
  • Wichtiger Weg der Einwohner Greifswalds in das „Naherholungsgebiet Elisenhain“. Erhaltung der Geschichte Eldenas sowie der Sichtbarmachung dessen gegenüber Touristen/Besuchern sowie den Einwohnern Greifswalds:
  • Schautafel/Beschilderung evtl. Lehrpfad zur Geschichte der Landwirtschaftsakademie/ Landwirtschaftsschule (Hainstrasse).
  • Denkmalschutz für die noch vorhandenen Gebäude….(???)
  • Hinweis-Leitschilder für den Tourismus/ Besucher Eldenas im Ortsteil.

 

Anbindung des ÖPNVs an Eldena:

  • Derzeit nur 100m Busverkehr in Eldena; Lindenstraße bis Hainstraße und dann wieder zurück.
  • Stadtlinie „streift“ nur Eldena auf dem Weg nach Wieck an der Mühle vorbei.
  • Weiterführung der Linie 3 (oder neue Linie) über Schmiedeparkplatz bis Friedrichshagen um alle Ortsteile Greifswalds zu erreichen. Dies würde die „enge“ Platzfreiheit am Schmiedeparkplatz entlasten da keine Endhaltestelle dort für den ÖPNV vonnöten wäre.

 

Kita+ Grundschule wieder in Eldena schaffen:

  • Hintergrund ist die steigende Zahl von Kindern im (Vor-) sowie Schulalter in den Ortsteilen Friedrichshagen und Eldena.
  • Der Weg in die Stadt ist für die Kinder, gerade bei schlechtem Wetter eine Zumutung/ Busverkehr unzureichend.
  • (Frage: Wieviele Schulpflichtige Kinder haben beide Ortsteile zusammen? Gibt es Zahlen zu dem Thema?)

 

Wichtigstes Thema: Weiterführung der Ortsumgehung um den Pendlerverkehr aus Eldena zu verbannen.

  • Umsetzung des Entwicklungsplanes Lubminer Heide, welcher von Seitens des Bundes sowie des Landes erstellt/beauftragt wurde, nur nicht von Seiten des Kreises sowie der UHGW umgesetzt wurde… 

Siehe auch Beitrag "Extreme Belastung - Ortsdurchfahrt Eldena ist meist befahrene Straße Greifswalds" vom 5. Februar 2018

 

Verwandte Nachrichten

  1. 3. Juli 2019 Neue Runde im Masterplan "Ortsteile an der Dänischen Wiek"
  2. 5. Februar 2018 Extreme Belastung - Ortsdurchfahrt Eldena ist meist befahrene Straße Greifswalds

Neues vom Klarschiff

Aktuelles in HGW

OZ: Neuste Nachrichten

  1. 17:00 - 21:00 Uhr
    Greifswald, Rathaus, Senatssaal

    Fraktionssitzung Oktober

    Vorbereitung der anstehenden Bürgerschaft sowie OTV- und Ausschusswoche mehr

    In meinen Kalender eintragen

Kontaktdaten

Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE und PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ

Geschäftsstelle: Lange Straße 13, 17489 Greifswald

Sprechzeiten in der Geschäftsstelle:

Mittwoch:   15:30 - 18:30 Uhr
                     und nach Vereinbarung

Telefon: (0 38 34) 59 46 29

E-Mail: linksfraktion-greifswald(at)web.de

 

Fraktionsvorsitzender:
Dr. Jörn Kasbohm

Fraktionsgeschäftsführung:
Juliane Jahn, Marvin Medau