Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Trixi-Spiegel in Osnabrück (Foto: Juliane Jahn)

Juliane Jahn

Trixi-Spiegel gegen die Todesgefahr

Mögliche Standorte für Trixi-Spiegel in Greifswald (Grafik: Christoph Volkenand)

+++ Bürgerschaft entscheidet am Montag über die flächendeckende Installation von Trixi-Spiegeln +++ mit Hilfe einer einfachen und preiswerten Erfindung Menschenleben retten +++ Verkehrsteilnehmer vor Abbiegeunfällen schützen +++

 

Mit einfachen Mitteln Leben retten: Trixi-Spiegel sollen gefährliche Abbiegeunfälle verhindern. Am Montag entscheidet die Bürgerschaft über unseren Antrag für eine flächendeckende Ausstattung mit den Verkehrsspiegeln im Stadtgebiet.

Erfunden hat die Spiegel Ulrich Willburger, dessen Tochter selbst Opfer eines Abbiegeunfalls wurde. Die 13-Jährige Beatrix (daher der Name Trixi-Spiegel) war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie von einem rechts abbiegenden Betonmischer erfasst und überrollt wurde. Sie überlebte schwer verletzt, ist aber seitdem halbseitig gelähmt. Um solche Unfälle zukünftig zu verhindern, ließ Willburger sich eine simple Lösung einfallen: Ein gewölbter Spiegel wird an den Ampeln so hoch angebracht, dass LKW-Fahrende sich selbst und die Umgebung sehen können. So können auch Verkehrsteilnehmer gesehen werden, die sonst im toten Winkel verschwinden würden.

Bei Abbiegeunfällen sterben jedes Jahr 30 bis 40 Radfahrende bei der Kollision mit LKW. Diese Unfälle sind besonders tragisch, da keinem der Beteiligten ein Fehlverhalten vorgeworfen werden kann - Radfahrende werden schlicht und ergreifend übersehen. In anderen Städten wird die Ablehnung der Trixi-Spiegel mit der per Gesetz vorgeschriebenen Einführung von Abbiegeassistenzsystemen in LKW und Bussen ab 2022 in allen neuen Fahrzeugtypen und ab 2024 in allen Neufahrzeugen begründet. Dies gilt allerdings nur für Fahrzeuge über 3,5 t. Für Kleintransporter, wie sie etwa von Paketdiensten genutzt werden, gilt dieses Gesetz nicht. Und bis alle LKW und Busse, die auf der Straße unterwegs sind, mit den Abbiegeassistenzsystemen ausgestattet sein werden, können gut und gerne noch weitere 14 Jahre vergehen.

Die Trixi-Spiegel hingegen bieten eine einfache und kostengünstige Lösung, die sofort greift und viele tödliche Abbiegeunfälle verhindern kann.

 

Verwandte Links

  1. Greifswald: Dieser Spiegel soll Leben retten (OZ Online, 09.08.2020)

Neues vom Klarschiff

Aktuelles in HGW

OZ: Neuste Nachrichten

  1. 17:00 - 20:00 Uhr
    Greifswald, Rathaus, Senatssaal

    Fraktionssitzung Dezember

    Vorbereitung der anstehenden Bürgerschaft mehr

    In meinen Kalender eintragen

Kontaktdaten

Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE und PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ

Geschäftsstelle: Lange Straße 13, 17489 Greifswald

Sprechzeiten in der Geschäftsstelle:

Mittwoch:   15:30 - 18:30 Uhr
                     und nach Vereinbarung

Telefon: (0 38 34) 59 46 29

E-Mail: linksfraktion-greifswald(at)web.de

 

Fraktionsvorsitzender:
Dr. Jörn Kasbohm

Fraktionsgeschäftsführung:
Juliane Jahn, Marvin Medau