Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ertragshaushalt 2016 - AUSGABEN

in Anlehnung an die Verwaltungsstruktur

Unten steht eine grafische Darstellung des Haushaltes 2016 zur Verfügung.
Es sind hier die geplanten Ausgaben für 2016 je Verwaltungsstruktur (= Teilhaushalt) dargestellt. Die Farben sollen einen Eindruck über die Höhe des jährlichen Defizits (rot) oder sogar Überschuss (grün) der jeweiligen Aufgabe vermitteln.

Arbeitsweise
Klick mit linker Maustaste = mehr Details zum Teilhaushalt 
Klick mit rechter Maustaste = zurück

Erläuterung einiger Begriffe
Vor allem in der zweiten Ebene finden Sie Seitenzahlen als Hinweis. Es sind die jeweils zutreffenden Seitenzahlen im Produktbuch des Haushalts. Dies können Sie hier herunterladen.
Produktbuch zum Doppelhaushalt 2015/2016

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben: email 

Visualisierung Haushalt 2016 UHGW
Symbolbild mit 3 Bänden des Greifswalder Haushalts

Jörn Kasbohm

Workshop "Kommunaler Haushalt"

Themenübersicht
Themenübersicht

+++ in Bälde starten wieder die Haushaltsdiskussionen +++ diesmal zum Doppelhaushalt 2021/22 +++ Fraktion bereitet sich darauf vor - beginnend mit einem Workshop +++ hier die Unterlagen dazu +++ es geht um Begrifflichkeiten +++ Haushaltsaufbau +++ Wie finde ich was? +++ Wo sind Schaltstellen für die Politik +++ Workshop wird fortgesetzt +++

 

Am 20. August saßen vor allem die jungen Fraktionsmitglieder und Sachkundigen zusammen. Es ging um eine Einführung in die Grundlagen in das Hauptwerkzeug der Kommunalpolitik - den Haushalt. Das Skript zum Workshop steht unten zum Download bereit. 

Begrifflichkeiten wurden geklärt, was sind die wesentlichen Einnahmequellen und Ausgaben und wie findet man die konkreten Finanzen zu einem bestimmten Vorhaben, wie z.B. den KUS. Das war so im Fokus für diesen Abend.

Ein wesentlicher Baustein im Haushalt ist der sogenannte Vorbericht. Er enthält klare Erläuterungen zur Entwicklung der Wirtschaftl in Greifswald und der Rahmenbedingungen zum Haushalt. Wer sich mit dem Haushalt beschäftigen möchte, sollte diesen unbedingt lesen.

Die Doppik macht den Haushalt ziemlich kompliziert, dann die irren vielen Tabellen. Dies schreckt Einwohner eher ab, sich zu informieren. Es gibt aber auch grafische Möglichkeiten (S. 20). Die könnt Ihr hier ausprobieren. Wir bemühen uns, dies für den neuen Haushalt dann auch wieder hinzubekommen. 

Andererseits ermöglicht die Doppik eine neue Möglichkeit für die Politik. Über die Festlegung und Beschreibung von sogenannten Produkten, können wir neue Ziele formulieren (S. 18f). In der Fixierung von Klimaschutz und nachhaltigen Umgang mit Finanzen gibt es sicherlich noch Klärungsbedarf.

Wie wir dann tatsächlich Änderungen im künftigen Haushalt einbringen können, spielen wir an Beispielen im nächsten Workshop mal durch.

Bei Interesse, viel Spass beim Lesen des Workshop-Skripts (unten). Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung.

 

  

Dateien